Don't Stop Me Now

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Don't Stop Me Now

Beitrag von Joanna Harvelle am So Dez 15, 2013 10:21 pm

THEN

Als Tochter eines Jägers wuchs ich gänzlich ohne diesen Schleier der Unwissenheit auf, der die meisten Menschen von uns Jägern unterscheidet. Ich war wohl das, was man ein Papakind nennen würde.

War ich zuhause, in der Bar meiner Eltern, drehte sich mein Leben um Waffen, Übernatürliches und wie man sein Leben verteidigte. Und versteht mich nicht falsch, ich genoß dieses Leben. Schlimmer war für mich die andere Seite meiner Jugend, nämlich die Zeit wo ich in der Schule war und nichts anderes war, als der Freak mit der Messersammlung.

Ich trug noch Zöpfe, als mein Vater starb. Von dort an führte meine Mom das Harvelles alleine und zu ihrem Leidwesen verstärkte der Tod meines Dads nur mein Interesse am Jagen. Die Tatsache, dass unsere Bar ein bekannter Treffpunkt für Jäger war, machte es mir leicht mein Wissen zu mehren und meine Fertigkeiten zu trainieren. Vermutlich rechnete keiner der altgedienten Jäger damit, dass das zierliche Mädel mit den blonden Zöpfen sich jemals gegen Ellen durchsetzen würde und tatsächlich auf eine Jagd gehen.

War es meine Bestimmung Jäger zu werden? Keine Ahnung.
War es mir bestimmt die Tochter meines Vaters zu sein? Unter Garantie.

Ich weiß nur, dass ich nicht in diese Welt der College Kids gehöre, die über einem Latte Macchiato theoretisches Wissen über die Welt diskutieren.

NOW

Mein letzter Fall hat mich letztlich nach Witchita und zu der Hexe Willow geführt, die dort einen Esotherikladen betreibt. Der Laden dient ihr wohl als Lebensunterhaltung und gleichzeitig auch als Fassade, denn nebenbei hilft sie hier und da Jägern aus.

Nach anfänglichen Misstrauen überließ ich ihr den verfluchten Gegenstand meiner letzten Jagd mit dem Auftrag nach einem Weg zu suchen das Ding endgültig zu vernichten. Eine Aufgabe, die sich nicht von heute auf morgen erledigen lässt, weswegen ich nun auf der Suche nach einem neuen Fall bin.

Bei meinen Recherchen im Internet bin ich auf einen Todesfall gestoßen, der vielversprechend aussieht. Also packe ich erneut meine Tasche und mache mich auf den Weg in die nächste Stadt.

tbc....
avatar
Joanna Harvelle
Mitglied Stufe 4
Mitglied Stufe 4

Anzahl der Beiträge : 156
Anmeldedatum : 07.05.13
Alter : 28

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Don't Stop Me Now

Beitrag von Joanna Harvelle am Mo Jun 23, 2014 8:43 pm

Eine Reihe von Selbstmorden führte mich in die Stadt der Zocker und Glücksritter - Las Vegas. Dort traf ich schon bald auf eine weitere Jägerin - Ellie Sky Johnson.
Ich nahm die Nachwuchsjägerin unter meine Fittiche und wie sich zeigte, waren nicht nur wir beide auf den Fall aufmerksam geworden. Ein weiterer Jäger - Riley O'Connor. Gemeinsam brachten wir den Fall zu einem Ende.

Wenig später erhielt ich einen Anruf von Sam. Sein Bruder war aus dem Fegefeuer zurück. Eine Nachricht, die so einiges in meinem Leben durcheinanderwarf. Mit der Erkenntnis, das meine Gefühle Dean nach wie vor zu stark waren, um mich mit reinem Gewissen auf jemanden anderen einzulassen, beendete ich die Liebschaft mit einem Polizisten aus Sioux Falls.

Alte Freundschaften und Zeiten wurden wiederbelebt und so machten wir uns auf, um ein von Geistern heimgesuchtes, altes Theater zu untersuchen. Dieses war mittlerweile nicht mehr als Theater in Betrieb, sondern wurde bei Möchtegernjägern als Attraktion verkauft.

Trotz der einen oder anderen Komplikation, schafften wir es auch diesen Fall zu einem glücklichen Ende zu bringen. Zurück in Rufus Hütte blieben wir jedoch nicht lange ungestört und mein Ex tauchte dort auf, traf jedoch nur auf Dean.
In dem darauffolgenden Gespräch mit Dean, sprach ich zum ersten Mal offen darüber, was ich für ihn empfand. Letztlich warf Dean seine Zweifel über Bord und wir verbrachten die Nacht miteinander. Was dies nun für uns bedeutet, darüber wurde nicht gesprochen und wird es wohl auch nicht. Fest steht jedoch, dass im Moment keiner von uns vorhat, vor dem anderen wegzulaufen, was schon mal ein echter Fortschritt für uns ist.

Während Sam noch in Rufus Hütte ist, habe ich mit Dean nochmal versucht einen Ansatz zu finden, wie wir Castiel aus dem Fegefeuer holen können. Dabei fiel der Name Crowley und so haben wir uns aufgemacht, um den King of Hell zu beschwören.
avatar
Joanna Harvelle
Mitglied Stufe 4
Mitglied Stufe 4

Anzahl der Beiträge : 156
Anmeldedatum : 07.05.13
Alter : 28

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten